Doris Hebenstreit

Doris Hebenstreit

Psychotherapeutin für Kinder, Jugendliche und Frauen

Geboren am 5. April 1966 in Wien, aufgewachsen in 1130 Hietzing,
Matura in der Schule Wenzgasse.
Meine Hobbys sind: Reiten, Segeln, Skifahren, Klavierspielen und Singen.

Seit 30. Juni 1998 bin ich eingetragene Psychotherapeutin mit Zusatzbezeichnung „Integrative Gestalttherapie“, auf der Liste im Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

Meine Methode der Integrativen Gestalttherapie stärkt die Selbstregulationsfähigkeit, welche angeboren ist und in der Therapie wieder aktiviert werden kann!

20
Jahre

Berufserfahrung

 

Es entsteht eine therapeutische Atmosphäre, in welcher das Kind jetzt erfährt: Ich bin gemeint! Auch mir ist es möglich,glücklich zu sein! Auch ich bin wichtig! Ich helfe den Kindern und ihren Eltern aus der negativen Spirale auszusteigen, damit sie wieder ihren Entwicklungsweg in einem fröhlichen Familienklima bestmöglich weitergehen können.

Wie ich arbeite...

Mittels gestalttherapeutischer Techniken unterstütze ich die sozialen und emotionalen Kompetenzen ihres Kindes

Integrative Gestalttherapie

(Erfahrungs- und erlebensorientiertes Verfahren)

Bioenergetische Körperübungen

(nach A. Lowen)

Stimm- und Ausdrucksübungen

Hauptziel in der Therapie ist für mich die Schaffung eines Schutzraumes. Das bewirkt den Aufbau von Ich-Funktionen und stärkt die Fähigkeit, Lebensbegebenheiten zu bewältigen.

Ich arbeite dabei gerne erfolgreich mit folgenden Methoden:

Heilung der Symptomatik

Selbstregulations-
fähigkeit

Abgrenzung gegen starke affektive Einflüsse

Emotionale Stabilität

Eigenes Selbstwertgefühl

Ich arbeite auch im multiprofessionellen Team mit

KinderärztInnen, KinderpsychologInnen, Schulen, LehrerInnen, Kinderheimen, Spitälern, Beratungsstellen, Firmen, Jugendämtern, dem Weissen Ring, Kriseninterventionszentren und Pfarren.

Mein Werdegang

Seit 30. Juni 1998

Eingetragene Psychotherapeutin mit Zusatzbezeichnung „Integrative Gestalttherapie“ auf der Liste im Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

April 1997 bis April 2000

Weiterbildungscurriculum in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
bei Dr. Vera Zimprich, ÖAGG.

April 1994 bis Juni 1999

Projekt mit therapiebedürftigen Kindern an der Sonderschule.

Juni 1997

Auszeichnung der außerordentlichen Würdigung für hervorragende Arbeit vom Stadtschulrat für Wien für die therapeutische Arbeit mit Kindern.

Dezember 1996

Vortragende im Rahmen der „Plattform gegen Gewalt in der Familie“
im Kinderschutzzentrum Wien.

Februar 1997

Teilnahme am Fachsymposium der Arbeitsgruppe der EAP für
Kinder-und Jugendlichen Psychotherapie in Moskau.

April 1996 bis April 1997

Teilnahme und Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen“ unter der Leitung von Dr. Vera Zimprich.

Oktober 1992 bis Juni 1993

Fokussierende Beratung an der gyn.-psychosomatischen Ambulanz bei
Dr. Springer-Kremser.

März 1994 bis Dezember 1994

Assistentin einer Selbsterfahrungsgruppe im Institut für Psychotherapie und Ganzheitsmedizin.

Vortragende im Rahmen des Weltkongresses für Psychotherapie 1996 in Wien zu den Themen „Psychotherapy Research“, „Bodypsychotherapy“, „Psychotherapy and school“.

1997

Vortragende zum Thema Psychotherapie und Schule bei der Europäischen Tagung der EABP in Pamhagen.

März 1999

Teilnahme und Mitarbeit am EAP Symposium on Psychotherapy, Ethics and Human Rights for Children and Youth in Strasbourg.

Fortlaufend Vorträge zu folgenden Themen

„Die Bedeutung des Spiels in der Kinderpsychotherapie“
„Kinder mit ADHS“
„Resilienz-Widerstandskraft bei Kindern und Erwachsenen“
„Der Einfluss der Massenmedien auf unsere Kinder“
„Lachen ist ein echter Gesundbrunnen“

Seminare zum Thema

„Körperorientierte Selbstregulation“
„Frauen-Powergruppe“
„Burn out Prophylaxe“

http://doris-hebenstreit.at/wp-content/themes/salient/css/fonts/svg/basic_cup.svg
Auszeichnung